Erdbeeren pflanzen

Tipps, Tricks und Informationen

Erdbeeren & Gesundheit: Viel Vitamin, wenig Kalorien

Erdbeeren gelten als wahre Powerfrüchte! Sie sind nicht nur unglaublich lecker, sondern auch noch regelrechte Vitaminbomben: Mit ihrem hohen Vitamin C-Gehalt (Mit 65 Milligramm auf 100 Gramm Erdbeeren enthalten die süßen Früchte viel mehr Vitamin C als Orangen und Zitronen!) gehören sie zweifellos zu den gesündesten Genüssen, die der Sommer zu bieten hat.

Und dank des erstaunlich geringen Nährwerts von gerade einmal 32 Kilokalorien pro 100 Gramm muss man sich auch um die Figur keine Sorgen machen. Das wahre „Schlankobst“ besteht nämlich zu 90% aus Wasser.

250 Gramm frische Erdbeeren enthalten:

  • 80 Kilokalorien
  • 1 g Fett
  • 40 Mikrogramm Folsäure
  • 162,6 Milligramm Vitamin C
  • 62,6 Milligramm Kalzium
  • 37,6 Milligramm Magnesium
  • 362,5 Milligramm Kalium

Kalzium, Magnesium und Kalium, aber auch die Vitamine B1, B2 und E, Zink, Mangan, Phosphat und Kupfer sowie verschiedene Fruchtsäuren, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, tragen dazu bei, das Immunsystem zu stärken, den Blutdruck zu senken und Krebs bildende Stoffe im Körper zu binden. Des Weiteren wirken Erdbeeren fiebersenkend, entzündungshemmend, beschleunigen die Wundheilung, beugen Krämpfen vor, stärken Knochen und Zähne, stoppen Durchfall und wirken appetit- und verdauungsfördernd. Sie haben außerdem eine entschlackende Wirkung, vermitteln Heiterkeit und Spannkraft (für Haare und Haut) und lindern Nervosität und Lustlosigkeit.

Powerfrucht Erdbeere

Natürlich können Erdbeeren diese Wunderwirkungen nur dann entfalten, wenn sie nicht mit Schadstoffen belastet sind und nicht mit ungesunden Lebensmitteln kombiniert werden, die diese Wirkungen negieren. Die Pestizidbelastung hängt stark vom Erzeugerland der Früchte ab. Da es in Deutschland sehr hohe Standards für den Schutz vor Pestiziden gibt, sollte während der Saison auf einheimische Früchte zurückgegriffen werden - wenn möglich sogar aus biologischem Anbau. So schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, denn nichts ist schädlicher für die Erdbeere und ihren Vitamin-C-Gehalt als eine lange Lagerung und ein aufwendiger Transport. Dann verlieren sie ihre kräftige, hellrote Farbe und ihren gesunden Glanz. Eine absolute Frischegarantie erhalten Sie, wenn Sie ihre Erdbeeren selbst pflücken und dann sofort verzehren. Gelegenheit dazu bieten Gärtnereien und Bauern auf ihren Selbstpflücker-Feldern.

Noch besser ist natürlich der eigene Anbau: Selbst wer keinen Garten hat, kann auf dem Balkon oder dem Fensterbrett Erdbeerpflanzen im Blumentopf züchten. Nur so kann man sicher sein, 100% biologisch angebaute und unbelastete Erdbeeren zu genießen und das volle, gesundheitsfördernde Potential der Früchte auszunutzen – und hat nebenbei das Vergnügen, dabei zuzusehen, wie sich aus den zarten weißen Blüten erst grüne und dann saftig rote Erdbeeren entwickeln.

Ausgewählte Erdbeerpflanzen können Sie hier auf dieser Webseite bestellen, allerdings sind diese naturbedingt nicht ganzjährig erhältlich und bestellbar. Bitte hier entlang: Erdbeerpflanzen kaufen »